Ferienspaßaktion 2012

Im Rahmen der Aktion Ferienspaß wandelten am vergangenen Samstag 10 Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren auf den Spuren von Robin Hood. Die Sonne strahlte aus allen Knopflöchern, als sich die Hagenburger Bogenschützen auf ihrer Bogenwiese trafen und die Kinder in Empfang nahmen.
Nach kurzem Kennenlernen ging es dann auch gleich mit der wichtigen Sicherheitseinweisung los. Danach wurden die zahlreichen Teilnehmer in drei Gruppen eingeteilt und rasch wurde Theorie in Praxis umgesetzt. Die Kinder konnten sich im Pfeilbau probieren und mit selbstgebauten Weidenbögen schießen. Auf der zweiten Scheibe war Zielsicherheit gefragt, hier wurde mit Vereinsbögen geschossen. Bei der dritten Scheibe trafen alle Teilnehmer mit Dartpfeilen ins Schwarze.
Zum Abschluss der Aktion gab es zur allgemeinen Stärkung Pizza im XXL Format. Spartenleiter Richard Mücke und seine Bogenschützen waren von der Disziplin der Mädels und Jungs beeindruckt, gerade an diesem warmen Sommertag! Zum Abschied gab es schließlich noch ein Gruppenbild.

Ferienspaßaktion 2012
Ferienspaßaktion 2012

Der ein oder andere kleine Bogenschütze konnte sich nach diesem Nachmittag diesen Sport als Hobby sicher gut vorstellen.

Text: Ute Volta
Foto: Richard Mücke 

Erstmals ein Starter für Hagenburg auf der DM Feldbogen

Am 28. und 29. Juli fand in Celle „rund um den Kiebitzsee“ die Deutsche Meisterschaft des DSB im Feldbogenschießen statt. Zum ersten Mal konnte sich ein Teilnehmer für die Schützengesellschaft Hagenburg-Altenhagen zu einer Feldbogen-DM qualifizieren. Heiko Sembdner belegte nach zwei Wettkampftagen Platz 11 in der Altersklasse der Recurvebogenschützen mit 592 Ringen.

Statt auf einem einzigen Wettkampffeld wird Feldbogenschießen in einem weitläufigen Gelände betrieben. Je Wettkampftag werden 24 Scheiben beschossen, die im Gelände verteilt aufgestellt sind. Die Schützen wandern die Scheiben in Vierergruppen ab und schießen dabei auf unterschiedliche Entfernungen und Auflagengrößen. Der Standort der Schützen wird mit einem Pflock festgelegt. An einem Tag werden dabei nur Scheiben mit bekannten, am Pflock markierten Entfernungen geschossen, während am anderen Tag nur unbekannte Entfernungen geschossen werden. Die Entfernungen der Scheiben vom jeweiligen Pflock liegen dabei zwischen 5 und 60 Meter.

Die Bogensportabteilung des SC-Wietzenbruch stellte auf dem weitläufigen Gelände rund um den Kiebitzsee einen wunderbaren Feldbogenpacours zusammen. Die befürchteten Wolkenbrüche und Gewitter machten einen großen Umweg um Celle, so dass der Wettbewerb störungsfrei durchgeführt werden konnte.

Bilderserien über die DM Feldbogen sind hier (1. Tag) und hier (2. Tag) zu finden. Die Ergebnisliste hier.

Lea Marie Schweer ist wieder Landesverbandsmeisterin!

Am 21. und 22. Juli fand in Hohenhameln die Landesverbandsmeisterschaft der Bogenschützen in der olymipschen Disziplin FITA im Freien statt.

Panorama
Panorama

Bei den Hagenburger Bogenschützen war es wieder einmal Lea Marie Schweer, die sich mit 600 Ringen in der Schülerklasse B weiblich die Goldmedaille sicherte.

Herzlichen Glückwunsch, Lea Marie – wir sind stolz auf dich!

Siegerehrung Schüler B/w. am späteren Abend
Siegerehrung Schüler B/w. am späteren Abend

Christopher Klüppel errang mit 599 Ringen einen beachtlichen achten Platz in der Schützenklasse. Im Halbfinale scheiterte er leider knapp mit 4:6 gegen den Bundeskaderschützen Florian Floto vom SV Querum.

Szene vom Halbfinale Floto vs. Klüppel
Szene vom Halbfinale Floto vs. Klüppel

Heiko Sembdner belegte mit 567 Ringen Platz 11 in der Altersklasse, Karl-Wilhelm Schweer erreichte knapp dahinter mit 561 Ringen Platz 14.

Gruppenfoto vom Samstag
Gruppenfoto vom Samstag

Die Hagenburger Sandra und Ingo Albrecht erreichten (für den SV Loccum startend) den 2. Platz (Silbermedaille) in der Juniorenklasse Compound (533 Ringe) und den 5. Platz in der Altersklasse Compound (647 Ringe).

Schießszene zweite Startgruppe Samstag
Schießszene zweite Startgruppe Samstag
Bericht: Heiko Sembdner
Bilder: Heiko Sembdner, Christopher Klüppel 

180 Gäste treffen mit Pfeil und Bogen ins Gold

Tag des offenen Hofes mit Beteiligung der Hagenburger Bogenschützen

Beim Tag des offenen Hofes gab es bei Familie Rust am Sonntag, den 17.06.12 viel zu sehen. Das weitläufige Hofgelände war bestückt mit zahlreichen Aktionen, vom Ponyreiten für Kinder über Melkwettbewerb bis zum Bogenschießen verteilte sich das zahlreiche Publikum.

Tag des Hofes 2012 - Impressionen 1
Tag des Hofes 2012 – Impressionen 1

Bei den Bogenschützen der Schützengesellschaft Hagenburg-Altenhagen konnten sich jung und alt im Bogenschießen ausprobieren.

Tag des Hofes 2012 - Impressionen 2
Tag des Hofes 2012 – Impressionen 2

Von den 180 Gästen, die sich als Robin Hood versuchten, fühlten sich besonders die Kinder angespornt, die Pfeile ins Gold zu bringen.

Tag des Hofes 2012 - Impressionen 3
Tag des Hofes 2012 – Impressionen 3
Tag des Hofes 2012 - Impressionen 4
Tag des Hofes 2012 – Impressionen 4

Die elf Helfer der Sparte Hagenburg informierten die zahlreichen Gäste  mit Infos, Aktionen und Tipps über das Bogenschießen in der Sparte

Währenddessen belegten zwei Hagenburger Bogenschützen in Hornburg bei der Landesmeisterschaft im Feldbogenschießen Medaillienränge. Richard Mücke wurde Landesmeister der Instinktivbogenklasse mit 194 Ringen. In derselben Klasse erreichte Martin Volta mit 127 Ringen Platz 4. Die Silbermedaille erreichte mit 289 Ringen in der Altersklasse Recurve, Heiko Sembdner.

Ob bei der Landesmeisterschaft oder beim Tag des offenen Hofes, allen Beteiligten  Bogenschützen hat dieser Tag viel Spaß bereitet und alle waren sich einig: „Beim nächsten Fest sind wir wieder dabei!“

Die Mitglieder der Sparte freuen sich auf das bevorstehende Schützenfest in Hagenburg!

Text/Bilder: Ute Volta