Auf den Spuren von Robin Hood

Im August hatte die Bo­gen­sparte der Schüt­zen­ge­sell­schaft von 1848 Ha­gen­burg-Al­ten­ha­gen zu ei­ner Fe­ri­en­spaßak­tion ein­ge­la­den, zu der sechs Kin­der und Ju­gend­li­che kamen.

Die Nach­wuchs­schüt­zen auf Robin Hoods Spuren bastelten sich ihre Bögen selbst. Frisch geschnittene Äste wur­den mit einem Bind­fa­den als Sehne ge­spannt. Auch die Pfeile wurden selbst ge­baut und mit ei­ner Gum­mi­spitze ver­se­hen. Dann wurde un­ter An­lei­tung ­ge­schos­sen. Große Freude bereitete das Schießen mit far­bi­gen Schei­ben auf eine große weiße Schei­be. Für Essen und Getränke war auch gesorgt.

Fast wie seinerzeit bei Robin im Sherwood Forest …

01_FedernPfeileKleben
01_FedernPfeileKleben

02_FedernBinden
02_FedernBinden

03_Pfeilbauschule
03_Pfeilbauschule

04_PfeileFertig
04_PfeileFertig

05_SehneBefestigen
05_SehneBefestigen

06_BogenSpannen
06_BogenSpannen

07_WarmLaufen
07_WarmLaufen

08_DehnÜbungen
08_DehnÜbungen

09_PfeileAuflegen
09_PfeileAuflegen

10_EndlichSchießen
10_EndlichSchießen

11_BogenZiehen
11_BogenZiehen

12_UndSchuss
12_UndSchuss

13_PfeilspitzenFärben
13_PfeilspitzenFärben

14_SpaßBeimEssen
14_SpaßBeimEssen

15_Gruppenbild
15_Gruppenbild

16_NachGetanerArbeit
16_NachGetanerArbeit

17_Abschlussfoto
17_Abschlussfoto

Bogenschießen am Tag der offenen Tür

Zeitgleich zur Kreismeisterschaft in Stadthagen veranstaltete der Wasserverband Nordschaumburg am Samstag, den 29.5.11 einen Tag der offenen Tür im Wasserwerk Billerbach. Bei Werksführungen konnten die Besucher hinter die Kulissen schauen und sich über die weit gefächerten Aufgaben im Werk und über die Trinkwasserversorgung informieren. Auch die Aktionen auf dem Außengelände, wie etwa die Piratenschatzsuche, das Torwandschießen und ein Musikkonzert lockten viele Besucher an. Bei Groß und Klein war das Bogenschießen sehr gefragt, das die Bogensparte der Schützengesellschaft Hagenburg anbot. Jeder hatte die Möglichkeit auf 10m Entfernung sich einmal wie Robin Hood zu fühlen. Die Schützen freuten sich riesig, wenn die Pfeile trotz starken Windes im Gold landeten.

Kleine Robin Hoods
Kleine Robin Hoods

Kai Rust aus Hagenburg, der beim Wasserverband arbeitet, bis 2010 Spartenleiter der Bogensparte war und selbst aktiv schießt, hatte für seine Kollegen ein Wettschießen organisiert. Mit Spaß und Energie kämpften die Mitarbeiter um den ersten Platz, den Holger Meier mit 58 Ringen errang.
Am Wasserwerk Billerbach sorgte ein selbst gebauter Würstchengrill für neugierige Blicke. Die Bratwurst wurde auf Holzspieße gesteckt und dann wie beim Dönergrill im Kreis herum von beiden Seiten ohne lästiges Wenden gebraten. Auch ein Pizzawagen und die Mitarbeiterinnen des Wasserwerks sorgten mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Gäste.

Bogenschützen nach getaner Arbeit
Bogenschützen nach getaner Arbeit

Eine gelungene Veranstaltung die allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat. Die Bogensparte Hagenburg freut sich schon heute, den nächsten Tag der offenen Tür mitgestalten zu können!

Text und Bilder: Ute Volta

Trotz Regen: Sonne im Herzen

Am Sonntag, den 15.08.10 starteten die Hagenburger Bogenschützen zu einer Kanu-Tour auf dem Steinhuder Meer. Es war Regen angesagt, da aber alle das Training im Freien gewohnt sind, ließ man sich auch von diesen „paar Tropfen“ nicht abschrecken.

Kanutour2Kanutour3Die Fahrt ging bis zu den Steinhuder Strandterrassen, wo Spartenleiter Richard Mücke erst einmal eine kleine Stärkung in Form von Fischbrötchen brauchte.

Auf dem Rückweg öffnete der Himmel alle Kübel. Nach 2,5 Stunden legten die Hagenburger Bogenschützen gut gelaunt und von oben bis unten durchnässt wieder am Hagenburger Kanal an.

Nach der Tour kamen 30 Bogenschützen einschließlich Familienangehörigen bei Richard Mücke zu einem netten Beisammensein zusammen. Es wurde ein gelungener Abend – nicht nur wegen der großzügigen Verpflegung, ganz besonders freuten sich alle über die neuen weißen Westen, die von der Hagenburger Werbeagentur King-Design Katrin Wiebking und Rechtsanwalt Lars Hinners aus Stadthagen gesponsert wurden.

Bogenschützen in neuen Westen
Bogenschützen in neuen Westen
Lars Hinners, Katrin Wiebking, Richard Mücke und die Hagenburger Bogenschützen
Lars Hinners, Katrin Wiebking, Richard Mücke und die Hagenburger Bogenschützen

An dieser Stelle bedanken sich die Hagenburger Bogenschützen noch einmal recht herzlich bei den Sponsoren mit dem Bogenschützengruß: „Alle ins Gold“!

Text: Ute Volta
Fotos: Julia und Michael Kühn
Redaktion: Heiko Sembdner