Schlagwort-Archive: Kaiser Wilhelm Turnier

Kaiser Wilhelm Turnier bietet anspruchsvolle Ziele

Am 21. Juli 2019 nahmen acht Bogenschützen aus Hagenburg erneut am Kaiser Wilhelm 3D Turnier bei Porta Westfalica teil. Dabei errang Jason Gehrau den 2. Platz in der Jagdbogen-Schülerklasse. Florian Göllner errang auf seinem ersten Turnier den drittletzten Platz mit dem Recurvebogen. Bei den Herren in der Jagdbogenklasse konnte sich Sascha Gehrau den 14. Platz sichern, Jens Maskus kam auf den 25. PLatz, Martin Volta nahm Platz 28.mit nach Hause, Andreas Warlis landetet auf dem 42 Platz., den 43. Platz erreichte Richard Mücke und  Germar Gessert landete, nach langer Pause, in der Klasse Compound Unlimited auf dem letzten Platz. Nach sieben Stunden und 41 Zielen war allen Teilnehmern die Anstrengung ins Gesicht geschrieben. Die Zeit nach Abgabe der Schießzettel bis zur Siegerehrung wurde mit Bratwurst und einer Tombola überbrückt. Bei der Tombola waren die Hagenburger Schützen erfolgreicher als beim eigentlichen Turnier und konnten einige tolle Preise mit nach Hause nehmen.“ Wir bedanken uns bei den Freunden vom Bowhunter Minden für dieses anspruchsvolle und überaus gelungene Turnier“, sagte Jens Maskus nach dem Turnier.

Bilder/ Text: J. Maskus und U. Volta

Hagenburger beim Kaiser Wilhelm Turnier

Auch in diesem Jahr nahmen die Hagenburger Bogenschützen mit  Carina Harrendorf, Germar Gessert, Jens Maskus, Richard Mücke und Martin Volta  am Kaiser Wilhelm Turnier auf dem Pionier – Übungsplatz in Porta Westfalica / OT Lerbeck  teil. Nach der Begrüßung mit Informationen zum Turnier, begaben sich die Teilnehmer in den weitläufigen  Parcour, der diesmal mit 42 Zielen bestückt war.  Zum Anfang des Turniers war das Wetter mit einem Sonne /Wolken Mix  durchwachsen. Aber im Laufe des Turniers klarte es auf, sodass die Siegerehrung bei Sonnenschein später stattfand. Carina Harrendorf konnte mit dem 10. Platz nach Hause fahren. Richard Mücke belegte Platz 16, Germar Gessert kam auf Platz 21, Martin Volta freute sich über den 29. Platz und den 33. Platz belegte Jens Maskus. Während des Turniers gab es Verpflegungsstände, bei dehnen sich die Teilnehmer mit belegten Brötchen, Gegrilltem, Kuchen und Getränken stärken konnten. Die Hagenburger fuhren an diesem Tag zufrieden nach Hause und freuen sich schon auf das nächste Jahr.

IMG-20160717-WA0005IMG-20160717-WA0006